Banner

Presseberichte 1996

Flotte Töne Live
(Donaukurier 17. April 1996)

Unter dem Motto „Flotte Töne Live“, luden der Kinder- und Jugendchor unter der Leitung von Frau Annelie Tröge zu einem bunten Abend in den Pfarrsaal eingeladen. Der Saal war bis auf den letzten Platz besetzt, als die Kinder- und Jugendlichen mit ihrem knapp 2stündigem Programm begannen. Es enthielt Musikstücke, gespielt auf Trompeten, der Orgel und Klarinette. Dazu viele Lieder, vor allem moderner Art und einer Reihe von lustigen Sketchen.

Unser Bild zeigt den Kinderchor beim Vortragen eines lustigen Gesanges.

Pfarrer BGR Johann Hundsdorfer dankte im Namen aller Besucher den jungen und jugendlichen „Künstlern“.

Von Konrad Kuffer

Kinder- und Jugendchor „Flotte Töne“
(Informationsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Pförring April 1996)

Unter dem Motto „Flotte Töne Live“, hatten der gleichnamige Kinder- und Jugendchor die Bevölkerung zu einem bunten Abend in den Pfarrsaal eingeladen. Bis auf den letzten Stehplatz war der Saal gefüllt, er hätte durchaus größer sein können. In einem zweistündigen Programm wechselten sich Musikstücke, Lieder, Gedichte und Sketche ab, die das dankbare Publikum mit begeisterndem Applaus bedachte. Peter Trögel und Florian Seidl trugen Trompetenstücke vor. Auf der Orgel gab Tanja Beer einiges zum Besten. Der Kinderchor begeisterte mit den Liedern „Wenn die Sonne ihre Strahlen“, „Ein bisschen Schiß“ und „Meine Mami“. Die Jugendlichen spielten mehrere lustige Sketche und trugen zum Schluß neben anderen Liedern auch einige „Gospelsongs“ vor. Im Namen aller Anwesenden bedankte sich Pfarrer Johann Hundsdorfer für das abwechslungsreiche Programm und dankte vor allem der Leiterin der Chöre Frau Annelie Trögel für die Arbeit mit den Jugendlichen.

Die „Schefin“ Annelie Trögel in Aktion bei der Leitung des Jugendchores.

Der Kinderchor beim Vortragen eines lustigen Liedes.

Von Konrad Kuffer

Donaukurier 1996

Außerordentlich gut besucht war der Sonntagsgotttesdienst in der Pfarrkirche St. Georg, der vom Jugendchor „Flotte Töne“, als Jugendgottesdienst gestaltet wurde. Unter der Leitung von Frau Annelie Trögel sang der Chor moderne geistliche Lieder, Jugendliche trugen an Stelle der Predigt Meditationstexte vor. Mit Beifall wurden die jungen Sänger verabschiedet.

Von Konrad Kuffer

(Informationsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Pförring 1996)

Mehr als 300 Besucher konnte der 1. Vorsitzende des Pfarrgemeindesrates, Albert Schuster zum Heimatabend der Pfarrei begrüßen. Unter seiner Leitung baten die Chöre und Gruppen der Pfarrei ein dreistündiges, abwechslungsreiches Programm. Unser Foto zeigt die Ministrantengruppe mit ihrem lustigen Sketch „Beim Schafkopf im Biergarten“. Weiter begeisterten das Publikum die Kinder- und Jugendchöre „Flotte Töne“, der Frauen- und der Männerchor. Die Landjugend brachte den Einakter „Das Führerschein-Examen“. Das Akkordeontrio Schneeberger, Weißberger Ernhofer gaben Kostproben ihres Könnens, ebenso die Trompeter Seidl Florian, Trögel Peter und Forster Michael sowie die Geschwister Gabi Fogl und Burkhard Frey. Zudem noch die Solisten Beer Tanja und Stopfer Linda. Die besinnlichen Texte sprach Johann Achhammer. PfarrerBGR Johann Hundsdorfer dankte am Schluß allen Mitwirkenden für die Arbeit um dies alles leisten zu können.

Von Konrad Kuffer

 
Zum Vorjahr Presseberichte 1995 ____ Zum Folgejahr Presseberichte 1997


 

 

 

 

Besucherzähler

©2008 Benedikt Diepold