Banner

Presseberichte 2012

Flotte Töne sehr gefragt (Donaukurier 04. April 2012)

„Die Sängerinnen sind bei Hochzeiten am Ort und in der näheren und weiteren Umgebung gefragt“, sagte die Vorsitzende des Oberdollinger Chores Flotte Töne, Annelie Trögel, in der Jahresversammlung. Die Vereinsmitglieder trafen sich diesmal in Bad Gögging. Die Schriftführerin Andrea Mederer gab einen umfassenden Bericht über das vergangene Jahr. Demnach hatte der Chor 23 Auftritte, so bei elf Hochzeiten, einer Taufe und einer Erstkommunion. Dazu kam ein Workshop mit der Kirchenmusikerin Eva-Maria Walter, das Adventsingen in Oberdolling und ein Besuch des Beatles-Musicals „Love“ in Ingolstadt. Edeltraut Siegl freute sich über den Fleiß der Sängerinnen bei den Proben und Auftritten. Am eifrigsten waren Uschi Bauer (60 Mal teilgenommen), Corinna Rasch und Antonie Weidinger (jeweils 57) sowie Tanja Beer und Heidi Rottenkolber (56). Als Anerkennung bekamen die fünf Sängerinnen Gutscheine für einen Kinobesuch. Zurzeit besteht der Chor aus 27 Sängerinnen, informierte Siegl. Im vergangenen Jahr konnten zwei Neuzugänge verzeichnet werden; es gab auch einen Austritt. Nach den Worten von Schriftführerin Mederer müssen dringend neue Sängerinnen geworben werden. Laut Kassenverwalterin Heidi Rottenkolber wurden die Einnahmen aus den Auftritten bei Hochzeiten des vergangenen Jahres für die Weiterbildung der Sängerinnen und für die Anschaffung von Notenmaterial verwendet. Als „kleine Entschädigung“ gab es für alle Chormitglieder einen gemeinsamen Musicalbesuch. Für dieses Jahr stehen im Terminkalender bereits 15 Auftritte der Flotten Töne, davon allein bei neun Hochzeiten. Die Auftrittshonorare wurden laut Trögel „wegen der gestiegenen Treibstoffkosten leicht angehoben: auf 330 Euro für auswärts und 280 für die Dollinger“. Der Chor plane eine Teilnahme am Beachvolleyballturnier anlässlich der 30-Jahr-Feier der „Wuiden Liga“. Im Advent sind zwei Auftritte geplant, kündigte die Vorsitzende an. Angeregt wurde in der Jahresversammlung der Flotten Töne die Suche nach einem neuen deutschen Weihnachtslied, das alle Leute mitsingen können. Im kommenden Jahr kann der Oberdollinger Chor sein 20-jähriges Bestehen feiern. „Die Planungen dazu beginnen in der nächsten Zeit“, sagte Vorsitzende Annelie Trögel.

Von Konrad Kuffer

Bewegende Feier (Donaukurier 22. April 2012)

17 Buben und Mädchen aus drei Pfarreien des Pfarrverbandes Altmannstein empfingen gestern gemeinsam in der Heilig-Kreuz-Kirche in Altmannstein erstmals die Kommunion.

Vom Pfarrhof marschierten die Buben und Mädchen mit ihren Eltern, Pfarrer Wolfgang Stowasser und den Ministranten zu den Klängen der Schambachtaler Blaskapelle über die Bahnhofstraße und den Marktplatz zur Heilig-Kreuz-Kirche. Den Gottesdienst in der geschmückten Pfarrkirche, zelebriert von Pfarrer Wolfgang Stowasser, gestalteten die Kinder mit. Für eine hervorragende musikalische Umrahmung sorgten die Flotten Töne aus Oberdolling. Neun Kinder kommen aus der Pfarrei Altmannstein: Sonja Artinger, Hannes Eichenseher, Lena Hilger, Florian Körndl, Alexander Kreutzer, Marco Santl, Dominik Schmidtner, Tobias Schuller und Marina Zehentbauer. Die fünf Erstkommunikanten aus Hagenhill-Schwabstetten sind Christian Holzapfel, Angelo Mayr, Philip Santl, Luisa Schmidt und Marie Schmidt. Drei Kommunionkinder kommen aus Tettenwang: Veronika Hecker, Selina Koch und Theresa Schmailzl. Pfarrer Wolfgang Stowasser dankte allen, die sich bei der Vorbereitung zur Kommunion und des Gottesdienstes engagierten: „Es war eine bewegende Feier“, so der Geistliche. Über Monate waren die Kommunionkinder auf ihren großen Tag vorbereitet worden. Die 13 Kinder aus dem Altmannsteiner „Pfarrverband Ost“ mit den Pfarreien Mendorf, Steinsdorf und Sollern feiern ihre Erstkommunion am Sonntag, 13. Mai, um 10 Uhr zentral in Mendorf.

Von Ingrid Binder

Ein Fest für den Gesang (Donaukurier 02. November 2012)

Im Singen vereint: Große und kleine Sänger aus Oberdolling, Pförring und Kasing boten dem Publikum ein buntes Konzert

Das fünfte Konzert der Gesangsgruppen und Chöre der Verwaltungsgemeinschaft Pförring, auch VG Singen genannt, fand im Vereinszentrum statt. „D’ Rossschwemm“, als Ballsporthalle gebaut, hat laut Bürgermeister Josef Lohr damit den „Ritterschlag“ erhalten. Über die gute Akustik freuten sich nicht nur die zahlreichen Zuhörer, sondern auch die Mitwirkenden: aus Oberdolling die Flotten Tönchen und die Flotten Töne unter der Leitung von Annelie Trögel, Frauen- und Männerchor mit Lorenz Eitelhuber junior, die Oberdollinger Dorfmädels Corinna Rasch (14) und Franziska Eitelhuber (16), aus Pförring der Belcanto Kinder- und Jugendchor mit Michaela Hasinger, der Kirchenchor mit Luise Schneider, der MGV Liederhort mit Roland Hirmer, der Pförringer Dreiklang mit Reinhold Furtmeier und die Jugendband Dawei Dawei mit Elena Timina. Als Gäste war der Männergesangverein Kasing gekommen. Schirmherr war der Initiator des Singens, Bürgermeister und VG-Vorsitzender Bernhard Sammiller aus Pförring. Er gratulierte seinem Bürgermeisterkollegen Josef Lohr zu dem großartigen Bauwerk und meinte: „Dieser volle Saal zeigt, der Ärger beim Bau und die Kosten haben sich gelohnt.“ Man könne die Menschen durch Musik zusammenbringen, fuhr er fort. „Musik hören und Musik üben ist schöner, als über Musik zu reden.“ Sammiller überraschte die Besucher, als er den Dorfmädels Corinna Rasch und Franziska Eitelhuber die Moderation des Abends übertrug. Die beiden jungen Damen meisterten ihre Sache hervorragend mit musikalischem Sachverstand, jugendlichem Elan, Unbekümmertheit und einem Schuss Humor. Die Moderatorinnen hatten 31 Programmpunkte anzukündigen, etwa den Kirchenchor mit einem Potpourri der Comedian Harmonists; Belcanto mit „Wie wunderbar, wie wunderbar“, „Was muss ein Ritter können“ und „Wenn die Turmuhr zwölf schlägt“. Der MGV Pförring brachte fröhliche Zechlieder, Flotte Tönchen einen Geisterrock, „Die Reise der Sonne“ und „Ein kleines Huhn“. Die Dorfmädels sangen ihre ersten selbst geschriebenen Lieder „Halt dich an mir fest“ und „Bei dir zu sein“. Der Frauen- und Männerchor Oberdolling brachten „Londonderry Air“, „Santa Lucia“ und „Mein kleiner grüner Kaktus“ zu Gehör. Der Männergesangverein Kasing begeisterte mit dem Rennsteiglied und einem Schlagerpotpourri, die Flotten Töne unter anderem mit „Barbara Ann“, „The Promise“ und „Baba Yetu“, dem Vaterunser in Suaheli. Der Pförringer Dreiklang – Claudia Bauch, Renate Reithmeier, Roswitha Speckmeier, Xaver Karrer, Alfred Sandl und Reinhold Furtmeier – sangen „Cantate Domine“ und „Ein ferner Klang“. Bürgermeister Lohr dankte allen Mitwirkenden und Helfern für den schönen Abend. Besonders ehrte er Silvia Zehentbauer von der VG für die Organisation, Annelie Trögel, Lorenz Eitelhuber senior und seine Frau Anna, Michael Beer und Karl Heinrich Trögel als Techniker. Mit dem großen Gemeinschaftschor und dem Lied „Dieser Tag war schön“ klang der Abend aus.

Von Konrad Kuffer

Markt in der Roßschwemm (Donaukurier 07. Dezember 2012)

Am Sonntag 16. Dezember, findet zum zwölften Mal der Christkindlmarkt Dolling statt. Das neue Vereinszentrum „D’Roßschwemm“ am Sportplatz in Oberdolling steht dabei erstmalig zur Verfügung. Beginn ist um 12 Uhr. Mit Würstl, Kaffee und Kuchen wird für das leibliche Wohl gesorgt. Viele Vereine aus der Gemeinde beteiligen sich ehrenamtlich mit Verkaufsständen und Buden und unterstützen dadurch diese wohltätige Veranstaltung. Der gesamte Reinerlös kommt kranken Kindern in der Region zu Gute. Um 17.30 Uhr findet in der Pfarrkirche Oberdolling ein Adventsgottesdienst statt, gestaltet vom Chor Flotte Töne.

Donaukurier

Zum Vorjahr Presseberichte 2011 ____ Zum Folgejahr Presseberichte 2013

 

 

 

 

 

 

Besucherzähler

©2008 Benedikt Diepold